• SONIC HEALTH CLUB

  • FUNK POP GROOVE

MEHR DAVON!


Donnerstag, 06. Juni 2024, 20.00 Uhr
live im Meisenfrei, Bremen! (Hankenstr. 19)

Mittwoch, 19. Juni 2024, 19.00 Uhr
als Opener der Open Stage live im Cadillac, Oldenburg! (Huntestraße 4a)

Samstag, 21. September 2024, 20.30 Uhr
live bei der Kneipennacht der Verdener Jazz- und Bluestage in der KostBar, Verden! (Herrlichkeit 5 – was für ne coole Adresse!)


Willkommen beim Sonic Health Club aus Bremen!
Groovender Funk-Pop, funkiger Pop-Soul, soulige Funkballade – in unseren Songs steckt jede Menge Energie, um sehr tanzbar Geschichten zu erzählen.
Zusammen mit Sonic Health Club-Gründungsmitglied Sven Proffe (kbrds) stehen Andrea Schwanzer (vcls), Karsten Beernink (gtr/vcls), Heiko Bode (bss) und Armin Hoffmann-von Seggern (dr) auf der Bühne.
Alle Songs werden von uns an Strand oder Tresen, in Bussen oder Bahnen liebevoll komponiert und getextet, bis ihnen dann im Findorffschen Probebunker ordentlich Leben eingepustet wird. Und live haben wir richtig Spaß mit Euch.
Auf dieser Seite findet Ihr Details zu uns, ein paar Ausschnitte zum Anhören und Bilder. Für Updates zu Auftritten und andere Neuigkeiten folgt uns auch auf Facebook und Instagram.

 


DIE MUSIK


Reinhören!

Rise and Shine

Rise and ShineIm Juni 2023 haben wir mit unserem im Studio Nord Bremen aufgenommenen Album "Rise and Shine" im Meisenfrei Record-Release gefeiert! "Rise and Shine" ist ein Album voller Energie und Emotionen geworden, dessen Grundthema in fast allen Songs aufgegriffen wird. Es geht um Neuentstehung, Heilung und Aufbruch – von der Wut, sich nicht gesehen zu fühlen in "Look right through me", einem Sonnenaufgang in "Heart to Heart", von der Ungeduld nach der Rückkehr zu Normalität in "Turn the Lights Back On", bis hin zur Suche nach Glücksbringern in "Four Leaf Clover". Das Album ist bei uns erhältlich und auch über Spotify, Amazon Music und Apple Music.
Hört gern schon mal rein im Player rechts bzw. unten und folgt uns auf Facebook oder schaut hier immer mal wieder vorbei.

Übrigens nicht auf der schicken Collage, aber trotzdem mit seinem Sax auf dem Album, ist natürlich Sunday (Andreas Sonntag). Und weil der selbstverständlich auch wahnsinnig gut aussieht, könnt Ihr hier ein Foto von ihm sehen 😉


Über die Songs

Look Right Through Me

You think you see – but you don't 'cause you look right through me. You think you know me – you don't 'cause you look right through me.
Wenn jemand Dir erzählen will, was das Richtige für Dich ist, und Du Dich nicht gesehen fühlst und den Eindruck hast, dass der andere einfach durch Dich hindurch sieht, dann kann einen das ganz schön wütend werden lassen. Genau diese Energie haben wir in Look Right Through Me gesteckt.

Musik: Sven Proffe
Text: Andrea Schwanzer

Wastin‘ Time

Oftmals doch auch irgendwie sympathische Fehlinvestitionen von Zeit werden in Bars getätigt, weil nur eine von zwei Personen der Auffassung ist, ein zwischenmenschlicher Kontakt wäre dringend erstrebenswert. Diese früh zum Scheitern verurteilten Kontaktaufnahmeversuche sind oft so vorhersehbar wie unabwendbar, doch manchmal auch gleichzeitig niedlich, sodass sie nun mit Wastin‘ Time zumindest mal gewürdigt werden sollen.

Musik: Frank Dziemba
Text: Andrea Schwanzer

A Thousand Pieces

Aus Japan stammt die Reparaturmethode Kintsugi, mit der zerbrochene Keramik geklebt und die Nahtstellen mit Gold verkleidet werden. Der so reparierte Gegenstand ist „geheilt“ somit quasi noch wertvoller als zuvor – und wird (zumindest an der selben Stelle) vermutlich nicht mehr kaputt gehen. Klappt dies auch mit dem Herzen oder der Seele? Warum eigentlich nicht.

Musik: Andrea Schwanzer/Sven Proffe
Text: Andrea Schwanzer

Keep Your Heart Open

In diesem optimistischsten Song vom Sonic Health Club feiern wir das Glück, das man selbst in der Hand hat, wenn man trotz der alltäglichen Unwägbarkeiten mit offenen Augen und offenem Herzen durch die Welt geht. Hach… *seufz*.

Musik: Frank Dziemba
Text: Andrea Schwanzer

Back where I Belong

(Wieder) dort anzukommen, wo man hingehört… Dieses Gefühl von Zuhause kann an einem Ort sein oder bei einer Person, vielleicht auch in einer Lebenssituation. Und auch, wenn es für jede Person etwas anderes ist: Wenn man angekommen ist, fühlt es sich vertraut und warm an.

Musik: Sven Proffe
Text: Andrea Schwanzer

Heart to Heart

Im Morgengrauen aufgewacht und auf dem Steg den Sonnenaufgang erwartet. Leises Klappern hinter mir, dann eine Tasse duftenden Kaffees in den Händen. Diesen zauberhaften Moment mit einem Fremden geteilt, unvergessen.

Musik: Frank Dziemba
Text: Andrea Schwanzer

Do Me Good

Ein Leben auf der Überholspur, keine Party ausgelassen. Und plötzlich ist da der eine besondere Mensch, für den man bereit ist, so vieles zu ändern und endlich dort anzukommen, wonach man sich im Innersten schon lange gesehnt hat.

Musik: Frank Dziemba
Text: Hubertus Maaß

Demons

Ein Schild aus Erinnerungen, so stark, dass man sie niemals vergisst. Eine Rüstung aus kleinen Sünden, so süß, dass man keine davon bereuen möchte…
Dies und mehr bildet das Rüstzeug für den Kampf gegen Dämonen – seien es wilde Kreaturen, die im Dunkeln lauern oder solche, die im Inneren verborgen sind. Inspiriert durch das Heulen der Wölfe in der Nacht.

Musik: Frank Dziemba
Text: Andrea Schwanzer

Four Leaf Clover

Wenn das Leben ungerecht ist und Lebenshunger, Wut und Angst aufeinander treffen, kann es sein, dass man um Helden bittet, auf Wunder hofft, an gute Hexen glauben will und vierblättrige Kleeblätter sucht. Weil das manchmal das einzige ist, was man tun kann.
The devil's just a bitch – also zeigt es ihm!

Musik: Andrea Schwanzer
Text: Andrea Schwanzer

Turn the Lights Back On

Sehr viele von uns einte im Verlauf der Pandemie seit 2020 die Sehnsucht, es möge endlich weitergehen, alles sollte wieder „normal“ sein. I did all my stuff, went to myself and back, got lost and found – now turn the lights back on bringt die aufkommende Ungeduld und die immer größer werdende Sehnsucht nach einer Rückkehr in den Alltag und auf die Bühnen zum Ausdruck.

Musik: Frank Dziemba
Text: Andrea Schwanzer

Flipside of the Moon

Come on, fly with me to the stars, passing Venus and Mars. Oh, Baby it's dark up there. No-one sees the little secret we share: Walking on the Flipside of the moon….
Die Verführung zu einer kleinen Romanze auf der Rückseite des Mondes, wo uns niemand sehen kann und von wo aus wir auch nicht so schnell wieder zurückkehren möchten. Also, romantischer wird es hier nicht mehr.

Musik: Frank Dziemba
Text: Andrea Schwanzer


2014-2016


First Aid KitSecond To NoneIn der Ursprungsbesetzung hat der Sonic Health Club bereits zwei Alben auf den Markt gebracht: First Aid Kit (2014) und Second to none (2016). Von den mit Sabine Frers-Papin (Gesang), Hubertus Maaß (Gitarre), Sven Proffe (Keyboards), Philipp Neuhaus (Bass) und Frank Dziemba (Schlagzeug) aufgenommenen Stücken gehören etliche auch heute noch zum festen Live-Repertoire.

Ihr findet FIRST AID KIT in voller Länge u.a. bei: Spotify, last.fm und natürlich bei Amazon. SECOND TO NONE erhaltet Ihr u.a. bei iTunes und Amazon.


DIE BAND


 

Das Line-Up


Andrea Schwanzer

… bringt als Frontfrau der Band die Songs mitreißend und intensiv zu Gehör. Ursprünglich aus Delmenhorst hat sie in Berliner Chören Gospel und Jazz, in süddeutschen Bands Blues, Funk, Rock und Soul gesungen, ehe sie zurück im Norden
beim Sonic Health Club ein musikalisches Zuhause fand. Seit Mai 2019 versorgt sie die Band mit Songtexten, komponiert (z.B. „Four Leaf Clover“), gibt Interpretationsimpulse und teilt Informationen über das Pangolin – aber das ist eine andere Geschichte…

Karsten Beernink

… konnte Gott sei Dank Ende 2019 in letzter Sekunde durch den Sonic Health Club davor bewahrt werden, sich mit seiner Gitarre einer Heavy Metal-Kapelle anzuschließen! Da sind wir doch sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat. Seither bereichert er die Band mit viel Groove, fettem Sound, guter Laune und mit lösungsorientiertem Organisationstalent.

Sven Proffe

… an den Keyboards, ist dienstältestes und Gründungsmitglied des Sonic Health Club und zeichnet mal mit jazzig angehauchtem E-Piano, mal mit röhrenden Hammondorgeln wesentlich für das Klangbild der Band verantwortlich. Aus seiner Feder stammen u.a. die Kompositionen „LA by night“, „Back Where I Belong“ und „Look Right Through Me“ und in Sachen harmonischer Raffinesse verleiht er allen Stücken einen besonderen Schliff.

Heiko Bode

Mit ihm am Bass ist dem Sonic Health Club ein besonderer Fang in Sachen Funkyness geglückt! Angefangen mit Rhythm ’n‘ Blues Mitte der 80er Jahre slappte Heiko sich auf Bühnen und in Studios durch Blues, Crossover, Pop, Rock, Hardrock und Soul – immer mit einer ordentliche Prise Funk im Spiel. Workshops mit weltbekannten Bassisten wie John Pattituci, Lee Sklar, Jonas Hellborg, Stuart Hamm und Victor Wooten haben ihn beeinflusst und inspiriert. Seine Vorliebe für Acid-Jazz und Funk findet sich seit Juni 2020 im Sonic Health Club wieder.

Armin Hoffmann-von Seggern

Seit September 2023 produziert unser neuestes Clubmitglied am Schlagzeug den nötigen rhythmischen Schub, damit der Sonic Health Club Euch zum Tanzen bringt. Armin hat aber sehr wohl auch bei den leiseren, jazzigeren Sounds die Sticks fest im Griff.

Special Guest: Andreas Sonntag

Wir haben das große Vergnügen, von Sunday – Andreas Sonntag – am Saxophon als Special Guest sowohl bei Aufnahmen als auch auf der Bühne verstärkt zu werden! Abgesehen davon, dass Sunday sich immer sehr coole Sachen für unsere Songs ausdenkt, macht es auch einfach riesig Spaß, ihn dabei zu haben. Mehr zu Sunday erfahrt Ihr hier .

 

NEUES VOM CLUB


Ob Konzertankündigungen, neue Videos oder Dinge, die uns irgendwie dazwischen Freude bereiten: Auf unserer Fanpage bei Facebook findet ihr alle Neuigkeiten. Man sieht sich ;­-)


Und dann gibt's da natürlich auch noch unseren Channel bei Youtube.

 


Galerie


Live im Meisenfrei HB

Vielen Dank an Claudia Voss

2013-2019: History




KONTAKT


Vielen Dank für deine Nachricht!
Sorry, irgendetwas ist gerade schief gelaufen - und deine Nachricht nicht verschickt worden. Schreib uns einfach an info@sonichealthclub.de. Dankeschön!

SONIC HEALTH CLUB

E-Mail: info@sonichealthclub.de

Wir freuen uns natürlich immer über Anfragen von Veranstaltern und den Medien. Meldet euch dazu einfach bei uns: 0178 / 875 6621